Gruppe plant neuen Standort

In Wunstorf soll in Kürze eine stationäre Pflegeeinrichtung mit 80 Pflegeplätzen entstehen. Investor ist die Residenz-Gruppe Bremen, Betreiber wird die Gesellschaft tegeler Pflege & Gesundheit.

Die Residenz-Gruppe Bremen steht vor einem Engagement in der Nähe des Steinhuder Meeres in Niedersachsen. In der Großenheidorner Straße in Steinhude, einem Ortsteil der Stadt Wunstorf mit etwa 41.000 Einwohnern in der Region Hannover, soll demnächst eine moderne Pflegeeinrichtung mit rund 80 Pflegeplätzen, davon 76 Einzelzimmer, entstehen. Während die Residenz-Gruppe Bremen bei diesem Projekt als Investor auftritt und die Pflegeeinrichtung realisiert, wird tegeler Pflege & Gesundheit, eine Gesellschaft der Tegeler Unternehmensgruppe mit Sitz in Wunstorf, den Betrieb der Einrichtung übernehmen. Das Unternehmen ist seit 22 Jahren am Markt und führt bereits vier Seniorenresidenzen und einen ambulanten Pflegedienst, die alle rund um Hannover ansässig sind.

Das gemeinsame Engagement der beiden Unternehmen ist nicht ganz neu: Sowohl der Margeritenhof in Langenhagen, der Riethagenhof in Hodenhagen und der Lorishof in Bomlitz wurden von der Residenz-Gruppe Bremen erstellt und von der Tegeler Unternehmensgruppe betrieben. Zurzeit verkauft die Residenz Vertriebsgesellschaft mbH, ein Unternehmen der Residenz-Gruppe Bremen, den Margeritenhof nach Wohneigentumsgesetz mit eigenem Grundbucheintrag. Das gemeinsame Projekt in Wunstorf soll noch im Jahr 2015 starten. Das Investitionsvolumen liegt bei rund 8 Mio. Euro.

Die Residenz-Gruppe Bremen wurde 1988 gegründet und betreibt neben der Klinik Lilienthal und der Reha-Klinik am Sendesaal heute mehr als 35 Seniorenresidenzen und 450 seniorengerechten Wohnungen in Bremen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Hessen. Zur Unternehmensgruppe gehört außerdem ein ambulanter Pflegedienst in Stuhr-Brinkum. Die Residenz-Gruppe Bremen treibt seit Jahren ihre Expansion voran und realisiert zurzeit zahlreiche Gesundheits- und Seniorenprojekte u.a. auch am Tegernsee in Bayern.